Vorsicht bei Samsung-Smartphones: Autokorrektur kann Passwort verraten | MobileAndroid

Vorsicht bei Samsung-Smartphones: Autokorrektur kann Passwort verraten

7. März 2013 - 13:03 | Android | 0 Kommentare »

Wer sein Smartphone auch nur für kurze Zeit unbeaufsichtigt lässt, riskiert, dass jemand ohne weiteres die gespeicherten Passwörter stehlen kann. Beim Samsung-Smartphone hilft hier netterweise gar noch die Autokorrektur mit. Denn die Autokorrektur vervollständigt und speichert die Passwörter.

Eigentlich ist die Autokorrektur dazu gedacht, dem  User die Arbeit beim Eintippen auf dem Smartphone zu erleichtern. Die ersten drei Buchstaben reichen schon, damit die Autokorrektur aktiv wird. So auch bei Passwörtern. Tippt ein Fremder auf dem Handy das „geheime“ Passwort ein, hilft ihm dabei Autokorrektur. Dieser Fehler trat sowohl beim Galaxy S2 wie auch beim Galaxy S3 auf – unter Android 4.1.2.

Natürlich kann man dem Bug mit einem kleinen Trick Abhilfe verschaffen. Einfach beim Passwort neben Buchstaben noch Zahlen und Sonderzeichen verwenden. Unter diesen Bedingungen funktioniert die Autokorrektur nicht mehr. Alternativ ist es auch möglich, die Autokorrektur zu deaktivieren.

Bild: heise-online


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben