Sicherheitslücke bei Android: App hat Zugriff auf Fotos | MobileAndroid

Sicherheitslücke bei Android: App hat Zugriff auf Fotos

5. März 2012 - 11:03 | Android | Schlagwörter: , , , , , , | 1 Kommentar »

Nach einem Bericht der New York Times gibt es eine Sicherheitslücke beim Google-Betriebssystem Android. Applikationen von Drittanbietern können problemlos auf das Fotoverzeichnis auf Smartphones zugreifen und die Bilder gar auf fremde Server kopieren. Ähnliche Probleme traten bereits beim iOS von Apple auf.

Für einen Test ließ die New York Times eine Android-App programmieren, welche genau diesen Vorgang ausführen soll. Und das Resultat ist umso verblüffender: Eine einfache Countdown-Anwendung, welche nur die Erlaubnis für den Internet-Zugang benötigt, hatte gleich nach dem Start Zugriff auf die Fotos und kopierte dies auf ein öffentliches Foto-Portal.

Im Gegensatz zum Android-Test musste bei einem ähnlichen Test für iOS-Geräte wenigstens eine Sicherheitsschranke überwunden werden. Immerhin müssen beim Apple-Betriebssystem die Ortungsdaten eingeschaltet sein. Bei Android genügt der Zugriff auf das Internet.

Experten des Sicherheitsunternehmens Lookout haben die Sicherheitslücke bei Android bestätigt. Hersteller Google begründet das Sicherheitsrisiko mit dem Aufbau von Android, da Fotos anfänglich auf SD-Karten worden sind, welche praktisch über keinen Schutz verfügen. Bei Google zieht man es in Betracht, das Problem zu lösen.

Bildquelle: http://www.bild.de

 


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Eine Reaktion zu “Sicherheitslücke bei Android: App hat Zugriff auf Fotos”

  1. Fabiano

    Toll, dass hier immer soviel Zeit vor dem Computer verbracht wird.

Einen Kommentar schreiben