Lücke bei Android entdeckt | MobileAndroid

Lücke bei Android entdeckt

25. September 2012 - 16:09 | Android | Schlagwörter: , | 0 Kommentare »

Aktuell ist eine sehr schwerwiegende Sicherheitslücke bei allen Samsung Galaxy S3 Geräten und bei anderen Android Modellen entdeckt worden. Es handelt sich nämlich um die Schwachstelle der NFC-Schnittstelle. Angreifer können auf diesem Weg einen Zugriff auf das System erhalten und das Gerät somit durch die USSD-Codes zurücksetzen. Die Werkeinstellungen werden somit wiederhergestellt, was zum Ärger der Nutzer geschieht.

In der vergangenen Woche wurden die Sicherheitsexperten von MWR Labs auf diese Lücken aufmerksam. Es wurde auch schon in Amsterdam demonstriert, wie sich die Zugreifer auf den Handys einloggen. Unter Android 4.0 verschaffen sich die Zugreifer die notwendigen Daten, die sie herunterladen können. Dazu werden die Codes unter den NFC-Schnittstellen verwendet, die auf den Geräten vorhanden sind, um diese zu manipulieren. Über das Mercury konnten die persönlichen Daten auf den Smartphones genutzt werden. Kontakte, Daten, Fotos und Nachrichten waren bei vielen Nutzern in Gefahr und konnten leider nicht mehr auf eigene Initiative gerettet werden.

 

 


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben