Android dominiert den Smartphone-Markt weiter | MobileAndroid

Android dominiert den Smartphone-Markt weiter

11. Februar 2013 - 16:02 | Android | 0 Kommentare »

Android ist weltweit weiterhin an der Spitze, wenn es um mobile Betriebssysteme geht. Bei den beiden am meist genutzten Betriebssystemen, Android und iOS, konnte im Jahresvergleich nur die Google-Plattform ihren Marktanteil steigern. Bei jedem dritten Smartphone, welche im vierten Quartal 2012 verkauft wurde, ist Android installiert.

 

438.1 Millionen verkaufte Mobiltelefone im vierten Quartal 2012

Das Marktforschungsunternehmen Canalys untersuchte wieder einmal die mobilen Betriebssysteme und den Smartphone-Markt und verglich diese mit den Vorjahreszahlen. Innerhalb eines Jahres wurden weltweit 37 Prozent mehr Smartphones verkauft. Allein im vierten Quartal letzten Jahres gingen 438.1 Millionen Mobiltelefone über die Ladentheke. Bei über Hälfte davon handelt es sich um Smartphones. Auf 34 Prozent der verkaufen Mobiltelefonen handelt es sich um Android-Geräte. Apples iOS hat mit elf Prozent das Nachsehen.

Betrachtet man nur die verkauften Smartphones des vierten Quartals, ist auf 69 Prozent respektive 216.5 Milliarden Smartphones Googles Betriebssystem installiert. Allein Samsung verzeichnete im vierten Quartal ein Wachstum von 78 Prozent. Die beiden chinesischen Hersteller Yulong, Lenovo, Huawei und ZTE verzeichneten gar einen Anstieg im dreistelligen Bereich.

 

Chinesischer Markt hat ungeheures Potential

Dass die chinesischen Hersteller so ein Wachstum verzeichnen, ist kein Zufall. Denn allein im vierten Quartal 2012 verzeichnete China ein Wachstum von 73 Prozent bei den verkauften Mobiltelefonen. Im Vorjahresquartal waren es gerade einmal 40 Prozent. Insgesamt wuchs das Marktvolumen um 113 Prozent oder 64.7 Millionen Geräte – Tendenz: steigend! Samsung verkaufte im vierten Quartal am meisten Geräte. Dass gerade einheimische Hersteller erfolgreich sind, beweisen die Zahlen von Lenevo: Das Unternehmen setzte 98 Prozent seiner Verkäufe in China ab. Dies führt zu einem Wachstum von 216 Prozent. Diese Zahlen beweisen auch, dass auf dem chinesischen Markt noch viel Potential vorhanden ist und der Markt noch längst nicht ausgeschöpft ist.


Dir gefällt der Artikel? Teile ihn mit deinen Kontakten:
Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Einen Kommentar schreiben